Aktuelles. Schule. Tung Jen Tao. KungFu. TaiChi. QiGong. Archiv. weitere Schulen.
Geschichte
Die Geschichte des SHAOLIN KUNG FU

Im Herzen Chinas, in der chinesischen Provinz Henan, befindet sich das berühmte
Shaolin-Kloster ( Shaolin = junger Wald/bewaldeter Berg ), welches als geistiges
und buddhistisches Zentrum die Philosophie des Ostens massgeblich prägte.
Hier finden sich die Wurzeln des Shaolin Kung Fu ( Kung Fu = Meister in ausdauernder
kraftvoller Arbeit ). Etwa um das Jahr 500 n.Chr. kam der indische Mönch Bodhidharma,
der 28.Nachfolger Buddhas, über den Himalaja nach China und ließ sich im besagtem
Kloster nieder. Dort begann er mit der Verbreitung des Chan-Buddhismus. Bodhidharma,
von den Chinesen DaMo genannt, entwickelte in einer 9 Jahre andauernden Meditation
18 Atem- und Körperübungen, welche den Shaolin-Mönche helfen sollten, sich zu lockern,
den Geist wach zu halten und damit die oft stunden-und tagelangen Meditationen
besser zu ertragen. Hiermit legte er den Grundstein zur Entstehung des Shaolin Kung Fu,
sowie unzähliger nachfolgender Kampfkunstarten.
1/2